Onur Erdur

Aktuelle Projekte

Neuerscheinungen

Biographie

Onur Erdur hat sein Doktorat im Mai 2015 abgeschlossen.

Er war seit 2009 Assistent an der Professur für Technikgeschichte. Von 2003 bis 2009 studierte er Historische Anthropologie und Politikwissenschaft an den Universitäten Freiburg i. Br., Basel und Zürich. Magisterabschluss mit der Arbeit „Denken in Ähnlichkeiten. Epistemologische Lektüren der Molekulargenetik im französischen Poststrukturalismus“. Seit 2010 Doktorand an der Universität Zürich (Betreuer: Philipp Sarasin, David Gugerli), seit 2011 Mitglied des Graduiertenkollegs "Geschichte des Wissens" sowie Mitglied im Vorstand des Graduate Campus der Universität Zürich.
Das Dissertationsprojekt „Die epistemologischen Jahre. Zur Geschichte der Wissenstransfers zwischen Molekulargenetik und Poststrukturalismus in Frankreich, 1965-1975“ wurde vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützt.

Publikationen (Auswahl)

  • Onur Erdur: Die epistemologischen Jahre. Philosophie und Biologie in Frankreich, 1960-1980. Chronos 2018.

Alle Publikationen anzeigen

Lehre

  • Ko-Organisation des Internationalen Workshops „Umgebungen - Epistemologische Tendenzen der Moderne II“ an der New York University, 1.12. - 2.12.2012
  • Bericht aus der Praxis. Wie die Professur für Technikgeschichte mit OLAT arbeitet, im Hamburger eLearning-Magazin, Dezember 2009.

Referate/Vorträge

  • „Claude Bernard “, New York University, 1.12.2012. Präsentation am Internationalen Workshop „Umgebungen - Epistemologische Tendenzen der Moderne II“
  • „Michel Foucault und die Frage des Wissens um 1968“, Berlin, 12.09.2012. Internationale Sommerakademie des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin „Aktuelle Tendenzen der interdisziplinären Begriffsgeschichte"
  • „Die epistemologischen Jahre. Molekulargenetik und Philosophie in Frankreich, 1965-1975“, Zürich, 4.6.2012. Projektvorstellung an der Doktoranden-Tagung der Forschungsstelle für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Zürich
  • „Die epistemologischen Jahre. Molekulargenetik und Poststrukturalismus in Frankreich, 1965-1975“, Zürich, 24.2.2012. Vortrag an der Internationalen Graduiertentagung „Im Netz des Wissens"

Auszeichnungen und Stipendien

  • 2011 Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds
  • 2009 Förderpreis des Frankreichzentrums der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. für die Magisterarbeit (geteilt)