Wie die Welt in den Computer kam. Zur Entstehung digitaler Wirklichkeit

David Gugerli

S. FISCHER Verlag 2018. 256 Seiten, gebunden. Preis € 24,00 (D), 24,70 (A). E-Book: € 19,99. ISBN 978-3-10-397226-9

Der Weg in die digitale Kultur

Damit die Welt mit Computern verwaltet und organisiert werden kann, muss sie in den digitalen Raum der Maschinen überführt werden. Der Historiker David Gugerli erzählt die Geschichte dieses großen Umzugs anhand von prägnanten Beispielen. Er schildert, wie Techniker, Manager, Berater und User miteinander gestritten haben, wie sie ihre Wirklichkeit formatiert und welche neue Unübersichtlichkeit sie dabei erzeugt haben. Sie haben Rechner verbunden, Daten kombiniert, Programme umgeschrieben und aus dem Computer fürs Personal einen Personal Computer gemacht – warum und wie, zeigt dieser glänzend geschriebene Essay.

»Wer befürchtet, dass Computer ›den Menschen‹ bald verdrängen werden, muss dieses Buch lesen.« Timothy Lenoir, UC Davis

Pressestimmen:

»Konsequent zäumt Gugerli das gefundene Material entlang computertechnischer Problemstellungen auf.«
André Behr, NZZ am Sonntag, 27.05.2018

»Aber der Leser [...] kann sich jedenfalls kaum eine bündigere Darstellung wünschen, die ihn mit der Entstehungsgeschichte seiner digitalen Umgebungen bekanntmacht.«
Helmut Mayer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.05.2018

»tolle Einblicke auf das, was Computer sind und sein sollten.«
Philipp Schnee, Deutschlandfunk Kultur, 19.07.2018

»sein materialreiches, flüssig geschriebenes Buch bietet eine spannende Lektüre.«
Stefan Betschon, Neue Zürcher Zeitung, 29.06.2018

Zum Buch beim S. FISCHER Verlag.

 

Buch beim Verlag bestellen


Die Presse zu Wie die Welt in den Computer kam